FrankfurtFrankfurtMainz Mo–So 09:00–18:00 +49 (0) 30 – 303 660 852 Mo–Fr 09:00–18:00 +49 (0) 30 – 303 660 852

Day

Oktober 4, 2017
Es kommt schon einmal vor, dass uns ein Arbeitnehmer fragt, ob und -falls ja- unter welchen Voraussetzungen er seinen Arbeitgeber strafrechtlich anzeigen kann und welche Folgen dies für das bestehende Arbeitsverhältnisses haben könnte. Im Dezember 2016 hatte das Bundesarbeitsgerich abermals Gelegenheit, sich mit dieser Probleamtik zu beschäftigen. Mit diesem Ergebnis: #Kündigungsschutz in Frankfurt #Gebot der...
Read More
Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt hat entschieden, dass der Einsatz von Keyloggern unzulässig ist, wenn „kein auf Tatsachen beruhender Verdacht einer Straftat oder einer anderen schwerwiegenden Pflichtverletzung gegeben ist“). Mehr dazu- hier: #Arbeitsrecht #private Internetnutzung #Kündigungsschutz in Frankfurt #Arbeitsrecht in Frankfurt #Überwachung durch Arbeitgeber
Read More
Der irische Billigflieger muss Arbeitsgerichtsprozesse künftig auch in den Ländern führen, in denen die Mitarbeiter stationiert sind! #Arbeitsrecht in Frankfurt #Arbeitsvertag #Kündigungsschutz in Frankfurt #Ryanair
Read More

Letzte Beiträge

Darf ich im Rahmen eines Bewerbungsgesprächs lügen?
15. Juni 2018
Arbeitsgericht Berlin: Polizei-Bewerber darf wegen sexistischen Tattoos abgelehnt werden
30. April 2018
LAG Schleswig-Holstein: Eine wirksame Verdachtskündigung erfordert eine angemessene Zeitspanne für die Stellungnahme des Arbeitnehmers
30. April 2018
Fahrverbote für Dieselfahrzeuge sind grundsätzlich erlaubt – BVerwG 7 C 26.16 und BVerwG 7 C 30.17
27. Februar 2018
Fastnacht, Karneval oder Fasching- was haben Narren arbeitsrechtlich zu beachten?
9. Februar 2018

GDPR

Liquet Associates verwendet Cookie zum Betrieb der Seite.
Durch die Nutzung unserer Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies durch uns zu.