1. Home
  2. /
  3. Polnisches Recht
  4. /
  5. Erbschaft in Polen –...
Polnisches Recht

Erbschaft in Polen – Erbe annehmen oder ausschlagen?

Hier erfahren Sie, was besonders wichtig ist bei der Frage, soll ich ein polnisches Erbe annehmen oder ausschlagen?

#Polnisches Erbrecht #Polen #Polnisches Recht #Polnisches Erbe ausschlagen #Erbe in Polen annehmen

Im Falle eines Erbfalls stellt regelmäßig nicht zuerst die Frage der Annahme oder Ablehnung des Erbes. Dennoch sollte diese Frage nicht ausgeblendet werden. Dies gilt insbesondere beim Erbfall im zwischenstaatlichen Deutsch-Polnischen Kontext. Das Erbrecht in Polen unterscheidet sich in vielen Facetten vom Deutschen Erbrecht.

Eine Erbschaft kann durch Schulden des Erblassers belastet sein, die den wirtschaftlichen Gesamtwert des Erbes übersteigen können.

Grundsätzlich haben Sie im Erbfall die folgenden Handlungsmöglichkeiten:

1. Annahme der polnischen Erbschaft

Mit der Annahme des polnischen Erbes tritt der Erbe in den Vermögensstand des Verstorbenen ein. Er übernimmt das Erbe mit allen möglichen Schulden, die an ihm haften. Diese Schulden können im Einzelfall den wirtschaftlichen Gesamtwert des Erbes übersteigen.

2. Begrenzte Annahme der polnischen Erbschaft

Im Fall der begrenzte Annahme der polnischen Erbschaft tritt der Erbe für Nachlassverbindlichkeiten (bspw. Schulden, die schon zu Lebzeiten des Erblassers entstanden sind) nur beschränkt ein. Die Haftung des Erben in Polen beschränkt sich auf den Wert des Erbes.

Wenn der polnische Erblasser Schulden hatte, für die der Erbe nun beschränkt eintritt, erstreckt sich die Vollstreckungsmöglichkeit jedoch nicht nur auf die Erbstücke selbst, sondern auf das gesamte Vermögen des Erben. Die Haftung endet jedoch, sobald der Wert des Erbes erreicht ist.

3. Polnisches Erbe ausschlagen

Sie haben die Möglichkeit, das Erbe ausschlagen. Dazu sollten Sie die Ausschlagung des polnischen Erbes vor einem polnischen Nachlassgericht zur Niederschrift erklären oder eine schriftliche Ausschlagungserklärung amtlich beurkunden lassen (ausschlaggebend sind die polnischen Formerfordernisse). Hierbei kann Sie die Rechtsanwaltskanzlei Liquet Associates | Rechtsanwälte in Frankfurt und Mainz gern unterstützen.

Für die Ausschlagung, Annahme und begrenzte Annahme des polnischen Erbes haben Sie ab Kenntnis Ihrer Erbenstellung sechs Monate Zeit.

Frist – Wie lange haben Sie Zeit, um die Annahme oder Ablehnung der Erbschaft in Polen zu erklären?

Wenn die bereits erwähnte Frist von sechs Monaten nicht eingehalten wird, kann keine Erklärung mehr nachgereicht werden. Der Erbe wird so gestellt, als habe er begrenzte Annahme der polnischen Erbschaft erklärt.

Der Fall zeigt, wie wichtig es ist, die Formvorschriften des Polnischen Erbrechts einzuhalten.

Fragen Sie unseren Rechtsanwalt zum Thema Polnisches Recht:

Rechtsanwalt Dr. Bartosz Greczner

Tel: +49 (0) 30 303660852
Fax: +49 (0) 30 303660853
E-Mail: greczner@liquet.org

Rechtsanwalt Thomas J. Kowohl

Tel: +49 (0) 30 303660852
Fax: +49 (0) 30 303660853
E-Mail: kowohl@liquet.org

Hinterlassen Sie einen Kommentar oder stellen Sie uns eine Frage zum Artikel.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.